La Corée du Sud va discriminer les traders de cryptographie contre les négociants en actions avec une nouvelle taxe

Le gouvernement sud-coréen a dévoilé ses propositions fiscales cryptographiques – les traders qui gagnent plus de 2100 USD par an devraient payer un impôt de 20% sur leurs revenus.

Cette limite est considérablement plus basse pour les négociants en bourse, qui n’ont pas à payer d’impôt sur les bénéfices (également 20%) allant jusqu’à 42 000 USD d’investissements dans des sociétés cotées au KOSDAQ .

Ces propositions doivent encore être confirmées par le parlement

Selon plusieurs médias sud-coréens, y compris SBS, ainsi que Bitcoin Trader si elles sont confirmées par le parlement, les mesures devraient entrer en vigueur en octobre de l’année prochaine. Toute personne gagnant moins de 2100 USD grâce au crypto trading n’aurait pas besoin de payer d’impôt sur ses revenus.

Les traders cryptographiques seraient invités à soumettre des déclarations fiscales en mai de chaque année

Et ceux qui tentent de contourner les mesures fiscales en négociant sur des bourses basées à l’étranger ont également reçu un avertissement. Les autorités fiscales auraient le pouvoir d’émettre aux commerçants non déclarés des factures fiscales supplémentaires (également de 20%) – en plus des 20% à payer sur les transactions non divulguées.

Cependant, les médias et les experts semblent convenir que l’évasion fiscale sera probablement répandue lorsque les mesures entreront en vigueur, car il ne semble pas y avoir de dispositions incluses pour empêcher ou contrôler les transactions de pair à pair (P2P).

En outre, le gouvernement a stipulé que deux méthodologies différentes peuvent être utilisées lors des déclarations fiscales – un autre facteur qui pourrait conduire à des «échappatoires fiscales», a conclu Fn News.

Les médias ont également ajouté que le fait que des déclarations doivent être faites en mai peut compliquer les choses. Comme le prix des jetons fluctue tout au long de l’année, le processus de calcul de la valeur fiduciaire précise des jetons au moment où ils ont été échangés pourrait être semé d’embûches et de confusion.

Ripple CTO Bullish op Bitcoin, maar heeft zijn stash al jaren verkocht.

Satoshi Nakamoto – Een individu of een groep mensen? Maakt niet uit. „Bitcoin is beter als een gedecentraliseerd digitaal product zonder een oprichter. We zijn allemaal Satoshi.“

David Schwartz, hoofd technologie van Ripple, deelde onlangs mee dat hij nog steeds bullish is op bitcoin, maar momenteel zijn BTC-voorraad verkoopt.

Op de vraag van Adam Back, mede-oprichter en chief executive officer van het blokketentechnologiebedrijf Blockstream, „ben jij niet pro-BTC en zet je XRP niet om in Bitcoin?“ Schwartz deelde,

Nope. Ik heb de laatste jaren langzaam aan bitcoin verkocht.

En de reden voor het verkopen van bitcoin is het risico. „Ik ben nog steeds bullish op bitcoin, het is gewoon het niveau van risico’s dat me laat verkopen,“ zei hij.

Dit fragment komt uit de discussie over wie de pseudo-anonieme bitcoin-maker Satoshi Nakamoto is.

Stop met het zoeken naar Satoshi; We zijn allemaal Satoshi
Een Twitter gebruiker verklaarde Adam Back als Satoshi Nakamoto waarop de cryptograaf antwoordde met een simpel „niet ik“.

Sommigen zien ook Hal Finney, een cypherpunk en vroege Bitcoin Code-medewerker en Nick Szabo, een cryptograaf die BitGold ontwierp, als de pseudo-anonieme schepper. Beiden behoren tot de toplopers omdat ze Satoshi zijn.

FWIW ze zeiden allebei dat zij het ook niet waren. We zullen het nooit weten – veel cypherpunks hadden geen sociale media-voetafdruk, en anon berichten. Waarschijnlijk een digitale geest, die de nym verbrandde om veilig te zijn,“ zei terug over Finney en Szabo die Nakamoto zijn.

Bitcoin is beter als een gedecentraliseerd digitaal product zonder een oprichter. We zijn allemaal Satoshi,“ voegde hij eraan toe.

Dit is waar software-ingenieur en directeur bij Ripple, Nik Bougalis, kwam die met Back overeen dat Bitcoin beter is zonder een oprichter.

Het verlaten van de Satoshi Nakamoto-persoonlijkheid en Bitcoin aan de wereld overlaten was een briljante zet,“ zei hij.

Een Ripple-liefhebber voelt ook dat Ripple CTO Schwartz Satoshi Nakamoto zou kunnen zijn. Toch verwierp Bougalis dit en stelde dat Schwartz het publiekelijk heeft ontkend en dat „zijn code & schrijfstijl gewoon niet overeenkomt met die van Satoshi„.

En, „helaas“ voor Schwartz, „kwam hij pas in 2011 achter bitcoin„.

Schwartz zei dat hij denkt dat het aannemelijk is dat Satoshi in plaats van een individu, een kleine groep mensen was.

En dat is waar Schwartz deelde dat hij geen miljoenen Bitcoins heeft, maar hij heeft ook de sleutels van zijn BTC-holdings niet verloren, die hij nu al enkele jaren langzaam verkoopt.

Bullish on X but Selling the X? Charlie ben jij dat?„, gaf een gebruiker commentaar op deze uitspraak.

Bitcoin SV, STEEM, VeChain Análisis de precios: 16 de junio

La industria de los activos digitales ha seguido un período bastante turbulento de 24 horas, un período que vio caer a Bitcoin y más tarde, recuperarse para cruzar la marca de los 9.500 dólares, en el momento de la impresión. No hace falta decir que la mayoría de los altcoins del mercado siguieron el liderazgo de la mayor criptodivisa del mundo. Sin embargo, no todas las criptas del mercado pudieron recuperarse tan bien como Bitcoin.

Como se observa en el gráfico adjunto, Bitcoin Circuit SV no fue capaz de recuperar todas sus pérdidas y todavía no había recuperado los niveles que estaba tocando justo antes de la caída del precio el 15 de junio. En el momento de la impresión, Bitcoin SV estaba valorado en 173 dólares y el 6º criptograma más grande del mundo tenía una capitalización de mercado de 3.260 millones de dólares. BSV registró un decente volumen de operaciones de 1.040 millones de dólares en las últimas 24 horas.

Según el SAR Parabólico, una tendencia claramente bajista se estaba haciendo cada vez más evidente a medida que la línea punteada había empezado a aparecer por encima de las velas de los precios.

Además, el Chaikin Money Flow o CMF mostraba mayores entradas de capital, pero el marcado descenso sugería que las salidas estaban empezando a eclipsar las entradas.

Sin embargo, Bitcoin SV no ha tenido un mal 2020

con el cripto-activo logrando duplicar sus retornos desde principios de enero. El mismo había subido hasta el 96% hasta el 6 de junio, en los gráficos.

VeChain observó una mejor resistencia a la recuperación de su valoración después de la posterior retirada de sus gráficos. Sobre el papel, en las últimas 24 horas, VeChain subió un 14%, ya que el 26º clasificado cripto-activo mantuvo una capitalización de mercado por encima de los 500 millones de dólares. La ficha tuvo un alto volumen de operaciones de 303 millones de dólares en las últimas 24 horas.

  • Aunque el cripto-activo se enfrentó a muchas turbulencias en los últimos días, se vio que las bandas de Bollinger convergieron en los gráficos, lo que indica un período de volatilidad moderada.
  • Además, el Índice de Fuerza Relativa o RSI observó una mayor presión de compra y de venta, en relación con una perspectiva alcista.

La cadena de bloqueo del criptograma se asoció recientemente con Verida Health para dar a los pacientes el control de todos y cada uno de los datos médicos relativos a ellos mismos.

Finalmente, el 79º puesto de STEEM subió un 4,20 por ciento, ya que su capital de mercado se mantuvo alrededor de los 74 millones de dólares. El cripto-activo notó un pobre volumen de operaciones de 2,9 millones de dólares en los gráficos.

STEEM pareció mantener su narrativa alcista, en el momento de escribir este artículo, ya que el SAR parabólico apareció bajo las velas de los precios. Además, el Flujo Monetario Chaikin notó un pequeño incremento en términos de salidas de capital, pero el MACD se mantuvo positivo ya que la línea azul flotaba sobre la línea de señal.

IOTAs (MIOTA) Tangle hilft Lidbot dabei, ein effizientes Abfallmanagement zu fördern

Lidbot, ein Startup, das behauptet, sich auf die Umwandlung von Abfall- und Recyclingbehältern in intelligente Behälter zu konzentrieren, hat ergeben, dass das Netzwerk für verteilte Hauptbuchtechnologie (DLT) und das Internet der Dinge (IoT) von IOTA (MIOTA) seine Mission zur Förderung kosteneffizienter und umweltfreundlicher Abfälle erfüllt hat Nachhaltige Abfallwirtschaft ist laut einem Blogbeitrag vom 11. Juni 2020 ein großer Erfolg.

IOTA (MIOTA) für eine bessere Abfallwirtschaft

Laut von der Weltbank veröffentlichten Statistiken gibt die Welt jährlich mehr als 205 Milliarden Euro für die Abfallbewirtschaftung aus, und dieser Betrag wird wie hier zu sehen voraussichtlich bis 2025 375 Milliarden US-Dollar erreichen.

Trotz der enormen Kosten, die mit der globalen Abfallbewirtschaftung verbunden sind, stützt sich das gesamte Abfall- und Recycling-Ökosystem laut Lidbot immer noch auf analoge Prozesse, Papierwege und äußerst ineffiziente Systeme, die leicht manipuliert werden können, was zu betrügerischen Praktiken, illegalem Abfallhandel, Deponierung und Korruption führt .

Um diese Probleme zu lösen und die Abfallwirtschaft zu revolutionieren, hat Lidbot neue Technologien wie Blockchain und IOTA (MIOTA) Tangle in seine Prozesse integriert, damit Städte, Einkaufszentren, Flughäfen und andere problemlos wichtige Daten zu ihrer Abfallerzeugung sammeln können , Aufnahmefrequenz und mehr.

Laut Lidbot werden IOTA-Sensoren an Abfallbehältern angebracht, sodass diese in Echtzeit Benachrichtigungen an die Abfallentsorgungsdienste senden können, wenn diese Behälter voll und zur Entsorgung bereit sind.

Käuferschutz bei Bitcoin Revolution

Tangle macht es möglich

Laut Lidbot werden wichtige Informationen zu den Abfallbehältern, einschließlich Füllstandsmessungen sowie anderer Ereignisse, in Echtzeit auf genehmigungslose und manipulationssichere Weise an das IOTA Tangle gesendet, wodurch die Transparenz während des gesamten Abfallentsorgungsprozesses gefördert wird.

Auf diese Weise können Benutzer die Gesamtkosten der Abfallbewirtschaftung um massive 50 Prozent senken, da sie ihre Abfallzyklen in Echtzeit sehen und analysieren und den Sammelprozess optimieren können.

Zwar gibt es derzeit Tausende hochfunktionaler Blockchain-Netzwerke, doch das Lidbot-Team hat deutlich gemacht, dass es sich aufgrund der Flexibilität des Netzwerks, der manipulationssicheren Daten, der Nullgebühren und der erlaubnislosen und skalierbaren Natur entschlossen hat, sein innovatives Abfallmanagementsystem auf IOTA aufzubauen.

Ham Karami, Gründer und CEO von Lidbot, kommentierte die Entwicklung wie folgt:

„ Von Anfang an fühlten wir uns von der IOTA-Community und der Stiftung sehr unterstützt. Wir wussten, dass die Tangle-Technologie von IOTA das Potenzial hat, transformativ zu sein, und wir konnten darauf aufbauen, um Projekte mit einigen der weltweit größten Abfallentsorgungsunternehmen zu unterstützen. ”

Die Akzeptanz von IOTA hat in jüngster Zeit weiter zugenommen, und die Technologie hat in verschiedenen Branchen, einschließlich Automobil, Gesundheitswesen und Fertigung, rasch an Bedeutung gewonnen .

Zum Zeitpunkt der Drucklegung liegt der Preis für IOTAs native Altcoin MIOTA bei 0,229438 USD, mit einer Marktkapitalisierung von 637,73 Mio. USD, wie auf CoinMarketCap zu sehen.

Bitcoin-Preis und technische Marktanalyse

Bitcoin-Preis und technische Marktanalyse 27. März 2020

  • Die Marke von 6600 Dollar war die Basis für einen neuen lokalen Käuferangriff.
  • Die Käufer konnten die Marke von 6830 Dollar nicht überschreiten.
  • Die Beibehaltung von $6760 und das Fixing unter $6600 eröffnet die Aussicht auf einen
  • Rückgang auf $5950.

Der gestrige Tag auf dem Bitcoin-Markt war eine weitere zweideutige Kerze. Den Verkäufern gelang es gestern nicht, den Käuferschutz bei Bitcoin Revolution zu umgehen und unter dem Bitcoin-Preis von $6600 zu fixieren. Die Handelsvolumina bleiben niedrig und die Marktteilnehmer lösen ihre finanziellen Probleme weiterhin in der Konsolidierung bei $6600-6830. Da die Käufer 6600 $ mit mehreren falschen Aufschlüsselungen beibehalten haben, erhöhte sich die Wahrscheinlichkeit, die derzeitige Konsolidierung mit einem Ziel von 7550 $ nach oben zu brechen. Wir haben dieses optimistische Szenario für die Käufer in unseren früheren Analysen erwähnt.

Käuferschutz bei Bitcoin Revolution

Der erneute Angriff von 6830 $ betraf jedoch niedrige Volumina, die nicht zu den scharfen aggressiven Kerzen passten, mit denen die Käufer den Preis auf dem Bitcoin-Markt anhoben:

Wie wir am Stundenrahmen sehen, ist es den Käufern bei einem solchen Volumen nur gelungen, den kritischen Punkt von 6830 Dollar zu erreichen und damit leicht zu brechen. Die Verkäufer senkten den Bitcoin-Preis leicht auf die lokale Preisspanne von 6600 bis 66635 Dollar. Die Käufer haben für einen kleinen Angriff mehrere Stunden Volumen angesammelt. Auch hier wird die Situation mit dieser Konsolidierung höchstwahrscheinlich am Wochenende gelöst werden.

Was ist jetzt das Beste?

Die Käufer haben derzeit wenig Initiative, um den Preis auf dem Bitcoin-Markt im lokalen Kanal zu halten. Sie wurde nach einem fehlgeschlagenen Versuch geschaffen, das lokale Hoch am 25. März zu aktualisieren:

Um den aktuellen Trend zu brechen, sollten die Verkäufer nicht zulassen, dass der Bitcoin-Preis über 6760 Dollar steigt und unter 6600 Dollar fixiert wird.

Andernfalls werden die Käufer faul, aber sicher über 6830 $ fixieren und weiter wachsen.
Apropos täglicher Zeitrahmen, wir sehen, dass die gestrige Kerze nicht zur Klarheit des Gesamtbildes beigetragen hat:

Die Kerze auf niedrigem Niveau schloss unter $6760. Grundsätzlich werden alle Tageskerzen unterhalb dieser Marke geschlossen. Die wirkliche Aggression der Verkäufer laut Bitcoin Revolution beginnt jedoch erst nach Überschreiten der 6830 $-Marke. Deshalb ist gerade diese Preismarke für uns ein Indikator.

Laut der Wellenanalyse auf dem Bitcoin-Markt konnten die Käufer die Fallwelle vom 25. März um 78,2% korrigieren. Wenn wir das Szenario des Rückgangs betrachten, dann liegt der nächste globale Preisstopp nach dem Durchbrechen von 6600 $ bei 5987 $:

Sollte die Wachstumswelle vom 13. März dennoch noch nicht abgeschlossen sein, erwarten wir nach der Fixierung über dem Bitcoin-Preis von 6830 $ eine weitere lokale Wachstumswelle mit der Marke 7550 $. Wir gratulieren zum Ende der Arbeitswoche, obwohl für das Wochenende eine große Überraschung erwartet werden kann.

Aufwärtstrend bei der SegWit-Annahme ein positives Zeichen für Netzüberlastung

Eine der ältesten Debatten bei Bitcoin, die sich um die optimale Blockgröße dreht, könnte langsam im Sande verlaufen, da Skalierungslösungen wie SegWit Transaktionen kleiner machen und so den Durchsatz effektiv erhöhen. Laut Segwit.space, einer Überwachungsschnittstelle für den Einsatz, über 60 Prozent der On-Chain-Transaktionen SegWit-Transaktionsformat, 6. Januar 2019.

Optimale Effizienz von Bitcoin-Blöcken

Das primäre Wertversprechen von Bitcoin wird von einigen als „Knappheit“ in Form eines gedeckelten Angebots gekeult. Ein weiteres ziemlich knappes Gut ist der Blockplatz wie hier im Bitcoin-Netzwerk. Blöcke haben ein theoretisches Limit, das nur eine bestimmte Menge an Daten in jeden Block fließen lässt. Eine hohe Nachfrage nach Blockplatz führt zu höheren Gebühren und umgekehrt.

SegWit reduziert die Größe jeder Transaktion durch Weglassen von Signaturdaten. Da jede Transaktion weniger Blockplatz verbraucht, kann der Netzwerkdurchsatz durch die Einbeziehung von mehr Transaktionen proportional erhöht werden. Die zunehmende Akzeptanz von SegWit ist ein Ergebnis der Erkenntnis, dass die Auswirkungen einer Erhöhung der Blockgröße enorm und zahlreich sind.

Das Lightning Network wird auch als eine wichtige Skalierungslösung für Bitcoin angepriesen, indem Transaktionen auf eine zweite Ebene migriert werden, um eine schnellere Finalität mit außerordentlich günstigen Gebühren zu erreichen. Natürlich haben die Lösungen der zweiten Schicht ihre eigenen Kompromisse, da sich das Modell etwas von P2P zu Custodian-to-Custodian verschiebt. Bitcoin Cash hat sich von Bitcoin abgezweigt, nachdem es erhebliche Meinungsverschiedenheiten darüber gab, was mit der Blockgröße geschehen soll.

Bitcoin

Durchwaten von Zeiten hoher Nachfrage

Es ist unmöglich zu sagen, dass jede einzelne Lösung die beste Skalierungsmöglichkeit für Bitcoin bietet. Gleichzeitig ist die Entwicklung eines wettbewerbsfähigen Gebührenmarktes unvermeidlich. Lösungen wie SegWit bieten einen kleinen Pufferraum, aber die Begrenzung der Blockgröße führt zu einer Situation, in der es immer wieder Perioden mit hohen Gebühren gibt – und das ist das Ziel.

Hohe Gebühren stellen eine Einnahmequelle für die Bergleute dar. Um die wirtschaftlichen Anreize zu erhalten und den Bergbau wettbewerbsfähig zu halten, sind diese Zeiten hoher Gebühren eine absolute Notwendigkeit. Da die Halbierung der Blockprämien die Einnahmen der Bergleute aus den Blocksubventionen reduziert, liegt die wirtschaftliche Nachhaltigkeit zwangsläufig auf dem Weg zu mehr Gebühreneinnahmen.

Um Bitcoin dezentralisiert und zensurresistent zu halten, müssen wir einfach akzeptieren, dass es Zeiten hoher Nachfrage nach Blockflächen mit hohen Transaktionsgebühren geben wird.